Schuberth S2 mit SRC Kommunikationssystem

Nach dem unser alter Helm "UVEX BOSS 525" ausgedient hatte und in die Jahre gekommen war stand ein Helm-Neukauf an. Da ich mit meiner Frau oft unterwegs bin wollten wir einen Helm mit Vorbereitung bzw. Integration einer Kommunikationsanlage (vorher Jabra und Ohrstöpsel). Der Helm selber sollte in Mattschwarz gehalten sein.
Es ist der Schuberth S2 Integralhelm mit dem Schuberth Rider Kommunikationssystem geworden.

Nach einer viertägigen Ausfahrt nun die ersten Eindrücke.
 

Der Helm - S2

Außen und Innen macht er einen guten Eindruck und vermittelt solide Arbeit. Die Polsterung im Innenbereich sitzt perfekt, sofern man den Helm auf seine Rübe gezogen hat. Anfangs liegen die Wangenpolster etwas eng an was sich jedoch mit der Zeit gibt. Dadurch ist eine sehr gute Passform gegeben.

Was wir neu erlernen mussten war das Auf- und Absetzen des Helms. Durch den SRC Kragen, welcher am Hals eng anliegt und abschließt, ist das gewohnte Prozedere der Kopfbedeckung hinfällig geworden. Es ist schon etwas Tricky den S2 auf den Kopf zu bekommen. Im Begleitheft ist sogar eine Empfehlung ausgewiesen für die Aufsetz-Technik...und diese funktioniert so auch.

Hat man den Helm einmal auf, fühlt man sich sicher und geborgen. Bis 100km/h ist er angenehm leise danach wird er etwas lauter. Dies ist wohl den zunehmenden Windgeräuschen (kein Pfeifen) durch die Geschwindigkeit und Kommunikation geschuldet. 

Die Visiere haben wir durch die 80% getönten ausgetauscht, da wir keine Nachtfahrten unternehmen.
Wobei die 80% getönten immer noch heller sind als die 60% getönten von unseren UVEX Helmen.

Die Pinlockvisiere konnten wir auch bei 8° Celsius und 5 Stunden Dauerregen testen. Kein Anlaufen bzw. Beschlagen der Visiere...prima Einrichtung. Der S2 selber ist dicht geblieben und zeigte keinerlei feuchte Ecken, an denen Wasser hätte eindringen können.
 

Kommunikation - SRC

Der Kragen beinhaltet rechts den Akku und links die Steuereinheit. Die Kopfhörer passen klasse in die vorbereiteten Aussparungen und sitzen da wo sie hingehören. Der Akku hält im Schnitt zwei Tage wenn man keine 24 Stunden durchfährt und quasselt. Die nachlassende Kapazität wird akustisch angekündigt (mit einem "PIEP" und der Ansage "Akku schwach"), dass Aufladen eines Helmes dauert ca. 4 Stunden.

Das Koppeln beider Helme hat perfekt und beim ersten Mal geklappt. Die Kommunikation untereinander während der Fahrt ist gut und verständlich. Getestet wurde die Reichweite auf 800m bei freier Sicht. Kommen Häuserecken und Hügel dazwischen merkt man den beginnenden Reichweitenverlust durch ein leises Knistern in den Kopfhörern. Nach völligem Abbruch der Kommunikation haben sich die beiden Helme wieder verbunden. Allerdings sollte man zur Kontaktaufnahme wieder die A-Taste drücken und ein leises PIEP abwarten um wieder mit dem Partner sprechen zu können.
Sofern beim Partner (Biker-A) etwas Luft in den Helm zieht hören Sie dies in den eigenen Kopfhörern. Die Luftgeräusche werden am vorn liegenden Mikro weitergegeben.

Das Zumo220 versteht sich auch blendend mit dem SRC. Jedenfalls habe ich keine Probleme mit den Ansagen. Ab und an werden zwar die Anfangsbuchstaben verschluckt...dies ist aber nicht so schlimm

Das integrierte Radio wurde nur kurz auf Funktion überprüft und klingt etwas nach Konserve.

Handy und MP3 wurden nicht gekoppelt
 

Zum Schluss

Wir sind zufrieden mit dieser Helm-Kommunikationslösung.
Man muss lernen mit dem System umzugehen und es verstehen. Ist beides gelungen macht es auch Spaß damit zu fahren. Missen möchten wir es beide nicht mehr auch wenn es seinen Preis hat.

Dies sind unsere/meine persönlichen Eindrücke die wir bis Heute in 2013 gesammelt haben.

 

Tja, und nun erste Ausfälle

  • Letztes Septemberwochenende 2013 beide Lautsprecher bei einer Tour ausgefallen

    Bei Tourbeginn war alles i.O.
    Erst versagte der Linke den Dienst und eine Stunde später der Rechte.
    Weder mit Radio, Navi, Handy, An- Ausschalten etc. waren den beiden Lautsprechern Töne zu entlocken. Am 04.10.2013 SRC eingeschickt...abwarten was es war.
     
  • 28.10.2013 SRC aus Reparatur zurück (ohne Fehlerbericht)
    Habe einen komplett neuen Kragen bekommen (der Alte war so schön geschmeidig geworden)...bin gerade am Aufladen und Einrichten.
     
  • Beide Lautsprecher verrichten wieder Ihren Dienst. Die Einrichtung hat geklappt und beide Helme haben sich wieder erfolgreich gekoppelt.

 

Tja, und nun der zweite Ausfall

  • 19.04.2014 kein Muxer mehr...nach nur 5mal aufsetzen in der Saison 2014.
    Ich bin begeistert...für den Preis...und die Saison hat erst begonnen!

    Am Vortag geladen, alles i.O.
    SRC am nächsten Tag angeschaltet  und kein Muxer mehr.
    Weder mit Radio, Navi, Handy, An- Ausschalten etc. war in den beiden Lautsprechern was zu hören. Was ging war mein Mikro, denn Meine Frau konnte mich verstehen während ich nichts mehr verstehe.

    Kein erkennen per USB am PC und kein leuchten der beiden Lampen beim Laden.
     
  • SRC am 25.04.2014 zum Händler geschickt...mit Weiterleitung zum Schuberth-Service.
  • Heute am 31.05.2014 durfte ich einen neuen SRC (auf Kulanz getauscht) in Empfang nehmen.
    Jetzt wird er erstmal wieder schön aufgeladen, so wie es im Buch steht...und dann wieder neu eingerichtet.
    Morgen ist dann eine Testfahrt angesagt.

    Was mir bei der ganzen Sache einen bitteren Nachgeschmack hinterlässt ist, dass es so lange dauert den SRC zu reparieren bzw. den Fehler festzustellen.

 

Saison 2014 ohne Probleme beendet!


Saisonende 2015, SRC meiner Frau verhält sich merkwürdig

  • September 2015...die Ladevorgänge beim SRC meiner Frau dauern ungewöhnlich lange.
  • SRC Funktioniert noch ohne Einschränkung
  • Hat wohl lange genug gehalten? surprise

Update:

Wir haben den Akku bei einer Fahrt mal richtig leer gemacht bis nix mehr ging und der SRC sich abgeschaltet hat.

Der letzte Ladevorgang verlief wieder "normal" - mal abwarten.
 

Saisonende 2016, SRC meiner Frau ausgefallen

  • Schlagartig war der Kontakt nach dem Aufsetzen unterbrochen
  • Dann ging er wieder dann wieder nicht...Kontakt herstellen war jetzt Glückssache
  • Aufladen war auch nicht mehr möglich...beide Tasten leuchteten nicht mehr rot

Ursache:

Das Flachbandkabel hatte bedingt durch die Länge und eigenartige Verlegung (gewollt?) Knicke und Brüche.

So...Flachbandkabel bestellt und ersetzt - SRC funktioniert wieder (zumindest im Heimtest)
 

Saison 2017, SRC meiner Frau funktioniert tadellos!

Nach nun mehr als 1000km im Testbetrieb funktioniert des SRC nach dem Kabeltausch wieder problemlos.


 

Dies ist eine private Vmax-Seite. Die Seite ist auf dem freien CMS Website Baker aufgesetzt und erstellt. Website Baker is released under the GNU General Public License.Besucher ges: 3585 (heute: 1)1 user online.